ITW-Norm DIN 75076

Durch den Normenausschuss Rettungsdienst und Krankenhaus (NARK) wurde 2011 und 2012 die neue DIN-Norm für Intensivtransportwagen (ITW) entwickelt.

Diese wurde dann im Mai 2012 offiziell publiziert - unter DIN 75076 : 2012 und ist seither gültig.

Die Norm gilt "...für den bodengebundenen Intensivtransport und legt allgemeine Anforderungen und Prüfungen ergänzend zur DIN EN 1789 : 2010-11, Typ C fest."

Im Wesentlichen (ergänzend oder abweichend zum Typ C RTW) sind dort folgende Punkte einzuhalten:

  • die Intensivtrage (Intensivtransportsystem) muss eine Traglast von mindestens 260 Kg haben (150 kg Patientengewicht plus 110 Kg medizinische Ausstattung)
  • der ITW muss über eine geeignete Beladehilfe (z. B. Ladebordwand) für die Intensivtrage verfügen
  • Monitoring (Wert- und Kurvendarstellung) von 12-Kanal-EKG, SpO2, etCO2, 2-Kanäle IBP, NIBP, Temp.
  • mobiles BGA-Gerät
  • sechs Spritzenpumpen
  • ein zweites, transportables Absauggerät gemäß DIN EN ISO 10079-1
  • die mechanische Festigkeit für Medizingeräte muss in Analogie zur EN 1789 eingehalten werden
  • stationäre Sauerstoffversorgung: mind. 4 000 l
  • mobile Sauerstoffversorgung: mind. 800 l
  • Kompressorkühlfach im ITW

Die Umsetzung der Norm:

Mefina Medical ist bereits seit Jahren spezialisiert auf Sonderlösungen, unter anderem im Bereich Intensiv Fahrtragen. Unsere Intensiv-Transport-Einheit ITE 1 erfüllt als innovative Systemlösung bereits vollständig die neue Norm DIN 75076. Die Basistrage Stryker Power Pro TL ist so konzipiert, dass diese mit einer Beladehilfe (Ladebordwand) in den ITW ein- und ausgeladen werden kann.

Mit dem neuen Power-Load-System von Stryker kann die Power Pro XT als 2. Variante der Intensiv-Transport-Einheit ITE 1 ebenfalls konform zur neuen Norm ein- und ausgeladen werden.

Für die benötigte Medizintechnik (Absaugung, Beatmung, BGA-Gerät, Monitoring, Spritzenpumpen) und deren speziellen Halterungssystemen sind wir gleichfalls gerne Ihr Ansprechpartner. Gemeinsam mit dem Team des Ausbauherstellers Ihres ITW realisieren wir Ihr neues ITW-Projekt.

Weitere Informationen zur Intensiv-Transport-Einheit ITE 1